Mammographie-Screening ist Früherkennung und keine Vorsorge. Das bedeutet: Durch das Screening kann die Krankheit nicht verhindert werden, aber es besteht die Möglichkeit die Krankheit in einem sehr frühen Stadium zu erkennen. Die Mammographie ist zwar derzeit die beste Methode zur Früherkennung von Brustkrebs, aber sie bietet dennoch keine vollkommene Sicherheit, weil nicht alle Tumore aufgespürt werden können. Daher sollte bei Beschwerden oder tastbaren Knoten auf jeden Fall ein Arzt/Ärztin aufgesucht werden.