Ab dem 1. Juli 2016 ist aufgrund neuer gesetzlicher Regelungen eine Teilnahme am Mammographiescreening-Programm nur möglich, wenn Sie zuvor ein Aufklärungsgespräch bei einem Screening-Arzt hatten. Das Aufklärungsgespräch kann nicht am Tag der Screening-Untersuchung erfolgen. Es muss vorab über die Zentrale Stelle in Bremen ein Termin vereinbart werden.

Möchten Sie das Aufklärungsgespräch nicht in Anspruch nehmen, bringen Sie bitte die unterschriebene Verzichtserklärung zur Untersuchung mit. Es entstehen Ihnen keine Nachteile für Ihre Versicherung und Versorgung, wenn Sie das Aufklärungsgespräch nicht in Anspruch nehmen.

Sehen Sie hierzu den Film zum „Ärztlichen Aufklärungsgespräch im Mammographie-Screening“:

Weitere Informationen und Erklärfilme sehen Sie unter www.mammo-programm.de